Es sind jetzt 6 Monate vergangen, seitdem ich begonnen habe FitLine-Produkte zu nehmen. Ich hatte bereits vor drei Monaten eine erste Einschätzung zu den Standardprodukten abgegeben. Das ist der PowerCocktail, den ich in Verbindung mit Generation 50+ am Morgen nehme und Restorate am Abend. Heute habe ich mich entschieden, nach 6 Monaten einen weiteren Stand der Dinge abzugeben, wie es mir seitdem ergangen ist. Welche weiteren Erfahrungen habe ich mit den Produkten gemacht. Es wird langsam Frühling und da habe ich mir gedacht, gehe ich doch mal in mein Lieblingsbüro an meinen Lieblingssee. Ihr seht, es ist nicht unbedingt das schlechteste Wetter. Es ist noch ein wenig kühl aber die Sonne scheint.

Wie ist es mir nun nach den ersten sechs Monaten ergangen? Da gibt es nicht viel zu ergänzen zu dem, was ich schon vor 3 Monaten erwähnt hatte. Ich hatte schon damals berichtet, dass ich recht schwere gesundheitliche Probleme hatte, die ich bereits nach 3 Monaten sehr gut in den Griff bekommen habe. Ich hatte massive Herzprobleme. Ich konnte meine Herztätigkeit weiter stabilisieren, so dass es mir heute noch besser geht als damals. Was bedeutet das ganz konkret? Ich hatte durch die Herzmedikamente, die ich nach wie vor nehmen muss das Problem, dass mein Ruhepuls relativ hoch war. Mein Puls hat sich weitestgehend normalisiert. Ich habe jetzt einen normalen Ruhepuls auch nachts, wenn ich schlafen gehe.

Ich habe vor kurzem einen interessanten Vergleich von einem von mir sehr geschätzten Mediziner gehört. Erbse gegen Fußballfeld, was er damit meint, ist das Wechselspiel zwischen Sympathikus und Parasympathikus. Parasympathikus ist der Vagusnerv. Dieser hatte eine Zeit lang bei mir wenig Chancen gehabt, mich zu beruhigen aufgrund der Aufregung des Tages. Inzwischen habe ich das relativ gut in den Griff bekommen, so dass ich auch abends gut einschlafen kann. Selbst dann, wenn ich tagsüber kaum Pausen hatte, konnte ich ohne Probleme sofort einschlafen. Mir geht es seitdem noch besser, als es bereits vor drei Monaten der Fall war.

Inzwischen habe ich auch schon einige andere FitLine-Produkte probiert. Eines davon habe ich gleich mitgebracht. Es ist der FitLine ProShape 2go Choco Crunch Riegel für unterwegs. Alternativ gibt es auch die klassischen Shakes. Ich bevorzuge sie vegan mit Schoko- und Mango-Geschmack. Beide schmecken sehr gut, wobei ich den mit Schokogeschmack besser finde. Der Mango-Shake hat aber ebenfalls einen sehr angenehmen Geschmack.

Verwechselt das bitte nicht mit einer Nahrungsergänzung. Hierbei handelt es sich um ein vollwertiges Nahrungsmittel, das heißt beide ersetzen eine vollwertige Mahlzeit. Auf der Webseite werde ich dann auch noch passende Bilder dazu hochladen. Auch der Riegel ist eine vollwertige Mahlzeit. Sowohl Shake als auch Riegel halten relativ lang vor. Wenn ich jetzt den Riegel esse, muss ich bis zum Abend nichts weiter essen. Für mich hat das den Vorteil, dass ich alle notwendigen Nährstoffe zu mir nehme. Auch hier ist das Konzept sowohl des Shakes als auch des Riegels nahezu genial. Es wurde an alles gedacht. Hauptsächlich sind sie für diejenigen konzipiert, die abnehmen möchten, die leicht übergewichtig sind oder Ihr Gewicht halten möchten. Bei mir trifft eher zweites zu, ich habe keine Notwendigkeit mehr abzunehmen. Ich habe innerhalb der letzten Jahre mein Idealgewicht erreicht und halte dieses weiterhin. Und da bin ich auch den Entwicklern der FitLine-Produkte sehr dankbar.

Ich bin nicht ohne Grund heute hier an dem wunderbaren See gelandet. So kann ich gleich mal Ausschau halten, ob bereits der erste Giersch gewachsen ist. Brennnessel gibt es noch nicht. Es braucht noch etwas Zeit. Sobald diese zum Vorschein kommen, werde ich wieder grüne Smoothies zubereiten. Das wird wohl eher zu Ostern sein. Jetzt ist es Anfang März. Die grünen Smoothies mache ich zweimal wöchentlich. Ich habe damit angefangen im Oktober 2019 und gute Ergebnisse erzielt, was meine Gesundheit betrifft.

Im Laufe der Zeit habe ich festgestellt, dass der Nährstoffgehalt der grünen Smoothies recht hoch ist, aber nicht alles enthalten ist, was ich vor allem als Herzpatient benötige. Es waren immer noch einige Lücken zu schließen. Deshalb war ich begeistert, als ich vor sechs Monaten die Entscheidung getroffen habe, den FitLine-Produkten eine Chance zu geben. Mit dem PowerCocktail gemeinsam mit Generation 50+ am Morgen und Restorate am Abend habe ich die verbliebenden Lücken geschlossen. Jetzt habe ich das ganze Jahr, auch im Winter wenn draußen nichts wächst, die Möglichkeit mich allumfassend zu ernähren. Das hat dann dazu geführt, dass ich heute sagen kann, ja ich habe mein Ziel erreicht. Ich habe vor allem erreicht, dass ich sagen kann, ich schaffe mir selbst meine eigene Gesundheit – eine wertvolle Gesundheit, mit der ich dann mein neues Lebenskonzept kreiert habe.

Ich bin wieder zurück vom See in meinem Büro und möchte euch noch ein paar Ergänzungen zum Video vom See geben. Ich hatte euch am See berichtet von anderen FitLine-Produkten, die ich nutze und hatte bereits den Riegel erwähnt. Die anderen beiden Produkte sind FitLine ProShape All-in-1 Chocolate und FitLine ProShape All-in-1 Mango.

Wisst ihr eigentlich, warum ich so gerne am See bin? Der See ist für mich ein fast magischer Ort geworden. Ich schätze dort vor allem zum einen die Ruhe aber zum anderen die klare saubere Luft. Ihr müsst euch vorstellen, wenn die Luft flach über das Wasser weht, wird sie negativ ionisiert. Das gleiche passiert, wenn die Luft durch die Nadeln der Nadelbäume hindurchweht. Dann wird sie ebenfalls negativ ionisiert. Diese negativ ionisierte Luft wirkt sich sehr positiv auf unseren Organismus aus. Im Gegensatz dazu wirkt positiv ionisierte Luft. Das ist verbrauchte Luft, wie wir sie in geschlossenen Räumen vorfinden. Deshalb gebe ich euch nur einen Tipp, kommt raus aus euren Höhlen. Egal ob es das Büro ist oder die Wohnung. Geht raus in die Natur, nutzt das schöne Wetter, genießt es und ladet euch auf mit dieser positiven Energie.

Ansonsten möchte ich euch noch eine Ergänzung zur Ernährung geben. Ich habe euch jetzt viel von meiner Ernährung erzählt, unter anderem vom PowerCocktail am Morgen und vom Restorate am Abend. Einige betrachten das als Ersatz für eine ungesunde Ernährung und sind der Meinung, damit können Sie vieles korrigieren, was Sie in ihrer Ernährung falsch machen. Das ist in keiner Weise mein Weg. Ich betrachte es als Ergänzung zu einer gesunden Ernährung. Demzufolge möchte ich noch einige Tipps geben zu Lebensmitteln, welche mir geholfen haben. Diese Lebensmittel sind inzwischen ein fester Bestandteil meiner Ernährung. Ich hatte euch schon berichtet von den Grünen Smoothies. Die meisten Zutaten hierfür ernte ich selbst in der Natur zumindest vom Frühjahr bis zum Herbst. Ansonsten esse ich wochentags früh am Morgen Buchweizen. 100 g lasse ich zwei Tage lang in einer Schale keimen. Nach zwei Tagen ist der Gehalt an Nährstoffen nach oben gegangen und die Antinährstoffe wie Phytinsäure nach unten. Beide haben dann ein optimales Verhältnis für eine gesunde Ernährung. Dazu bereite ich eine Soße, eher gesagt ein Dip, aus einer Mischung aus Mandelmus und Leinöl zu gleichen Teilen und gebe das über den Buchweizen. Ich ergänze das mit Kakao Nibs und Zimt. Dann kommt noch eine Banane mit rein und fertig ist das perfekte Frühstück. Am Wochenende ist es dann Müsli und Porridge oder die selbstgebackenen Brötchen. Aber dazu vielleicht etwas später mehr.

Zum Mittag esse ich verschiedene Sachen. Ich esse gern Pasta mit Pesto oder mit Tomatensauce, aber auch hier von gekeimtem Getreide wie Dinkel oder von Linsen und Kichererbsen. Tomatensoße und Pesto kommen aus Italien. Die Tomatensauce hat einen sehr hohen Tomatenanteil. Das Pesto hat einen hohen Anteil an Olivenöl und kein Sonnenblumenöl. Bitte denkt daran, wenn ihr euer Mittagessen zubereitet oder Salate. Verwendet bitte kein Sonnenblumenöl oder Distelöl. Beide Öle haben ein sehr schlechtes Omega 6 zu Omega 3 Verhältnis. Im Gegensatz dazu hat Leinöl ein sehr gutes Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6. Beim Sonnenblumenöl ist das Verhältnis 120:1. Das kann noch so viel gesundes Leinöl nicht kompensieren. Das wollte ich euch noch mit auf den Weg geben als gesunde Ergänzung zu den FitLine-Produkten.

Bei den FitLine-Produkten nehme ich zwischenzeitlich auch einige andere, aber dazu möchte ich jetzt noch nicht eingehen. Einige teste ich noch, habe schon mit einigen sehr gute Erfahrungen gemacht, auch mit Kosmetikprodukten. Doch dazu möchte ich euch später berichten. Jetzt soll es erstmal das gewesen sein. In diesem Video lag der Fokus eindeutig auf den Basisprodukten, mit denen ich bei FitLine angefangen habe, dem PowerCocktail in Verbindung mit Generation 50+ am Morgen und am Abend Restorate.